DUO CON EMOZIONE "In der Nacht ist der Mensch nicht gern allein...!"

Sonntag, 17.01.2020 um 15:30 Uhr
Eintritt im VVK 15 Euro/ Abendkasse 18 Euro
Karten direkt im Scala, auf www.scala-werder.de, bei eventim.de und allen VVK Stellen!!!


Filmmelodien der 30er und 40er Jahre
In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine...!
Gassenhauer des frühen Tonfilms

Es sind die großen Gefühle, welche die Melodien des Konzertes durchziehen. So rankt sich das Programm der zu hörenden Liedauswahl, um die Themen Liebe, Träume, Wünsche und das Leben. Unter den Liedern des Abends befinden sich deshalb Klassiker, wie „In einer Nacht im Mai…“, „Kann denn Liebe Sünde sein?“, „Ich brauche keine Millionen!", „Man kann sein Herz nur einmal verschenken“, „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da!“ und etliche weitere der beliebten Gassenhauer des frühen Tonfilms der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Der erste Tonfilm entstand im Jahr 1929 und nahm in rasantem Tempo in den 1930er Jahren die Menschen in ihren Bann. Man ging ins Kino, vom herannahenden Krieg war noch nichts zu spüren und man hatte einfach nur Freude an den sogenannten „Revue- oder Operettenfilmen“. Während des Krieges war es etwas anderes, was das Publikum bewegte. Sie fanden in den Filmen Trost und eine heile Welt, die es so gar nicht mehr gab. Das dauerte so bis in die späten Nachkriegsjahre an. Erst mit der Zeit des Wirtschaftswunders in den 1950er Jahren wurden die Filme anders, es folgten die sogenannten „Heimatfilme“.
Umso bewundernswerter ist es, dass die Melodien bis in die heutige Zeit überdauert haben.