Eisenbahnstrasse 182
14542 Werder (Havel)

(0 33 27) 4 62 31 75

26. BLUES NIGHT mit Big Joe Stolle

Eintritt 20 Euro!!

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Big Joe Stolle Big Joe Stolle, das Schwergewicht der Berliner Musikszene, kann auf eine 40-jährige Bühnenerfahrung zurückblicken. Es fing in den Sechzigern an, als er das erste Mal mit Swing, Blues und Boogie in Berührung kam. Später arbeitete er mit verschiedenen "Beatformationen" und begann 1973 sein Studium an der Musikhochschule in Leipzig. Hier studierte er zwei Jahre klassischen Gesang und wechselte dann in den Unterhaltungsbereich. Aus dieser Zeit stammt auch sein großes Repertoire an Spirituals, Musical- und Swingnummern. 1980 begann er begann er bei der Zenit Blues Band als Sänger und nahm mit der Band verschiedene Platten bei AMIGA auf. Ab 1990 arbeitet Big Joe in verschiedenen Bands, u.a. mit dem Erfurter Boogiepianisten Alexander Blume, mit dem er eine gemeinsame Platte aufnahm. Danach startete er mit seinem eigenen Projekt in einen neuen Abschnitt. Der Swing und die Blues- und Boogiemusik haben Big Joe schon früh beeinflusst. Sein heutiges Repertoire ist eine Mischung aus all diesen Genres. Er beherrscht Oldies genauso gut wie Jazzstandards oder Rhythm&Blues Songs, auch Rock' Roll und Soulnummern findet man in seinem Programm. Pass Over Blues Quartett ? 25 Jahre Manche Dinge brauchen Zeit zum Reifen. Erst dann werden sie zu einem unvergleichlichen Genuss. Das kann ein guter Wein sein oder ein edler Whiskey ... oder aber auch Musik!?In diese Kategorie gehört auf jeden Fall auch das PASS OVER BLUES QUARTETT, das mittlerweile zu dem Besten gehört, was es an Blues und Bluesrock aus deutschen Landen gibt.?Während andere Bands ihr kreatives Pulver oft schon nach den ersten ein, zwei Alben verschossen haben, erlebt man hier hingegen eine Formation, die über die Jahre immer besser geworden ist. Wie bei besagten Weinen oder Whiskeys hat diese Band im Zuge ihrer langsamen Reifung in den vergangenen 25 Jahren immer mehr an Tiefe und Komplexität gewonnen. Dass belegte die durchweg positive Resonanz der Fachpresse nicht nur in Deutschland, sondern auch über die Landesgrenzen (Schweiz, Niederlande, UK, USA) hinaus. Konnte schon das Album ?Better Ways" (2011) Hörer und Kritiker überzeugen, setzte das PASS OVER BLUES QUARTETT mit dem Longplayer ?the ..." (2014) noch einen oben drauf. Das PASS OVER BLUES QUARTETT bietet in der Besetzung (Roland Beeg, Harro Hübner, Lutz Mohri, Michiel Demeyere) auch live einen absoluten musikalischen Gaumenschmaus. Das belegt folgendes Zitat aus einer Konzertkritik: ??Bei PASS OVER BLUES ergibt inbrünstiger Gesang plus perfekt aufspielende Instrumentalisten mit jeder Menge Erfahrung auf dem Musikerbuckel eine ganz besondere, bisher unbekannte Bluesart: den Trüffel-Blues. Der so heißt, weil er selten zu finden ist und einfach außergewöhnlich und exquisit daherkommt, ebenso edel wie erdig, vollmundig wie tiefschwarz." Anlässlich des 25. Geburtstages des Orchesters ist das mittlerweile neunte Album "no fruits without roots", das ausschließlich eigene Stücke enthält, im Mai 2016 und die gleichnamige Langspielplatte (VINYL) beim Label "Sinnstift-Verlag" im August 2016 erschienen. Die aktuellen Rezensionen in den USA, der Schweiz und in Deutschland bestätigen nicht nur die positive Weiterentwicklung der Band bezüglich der Texte und der Kompositionen, sondern sie bescheinigen den Musikern neben der entspannten Spielweise auch ein ganz eigenes Profil.

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
01.06
Fr
02.06
Sa
03.06
So
04.06
Mo
05.06
Di
06.06
Mi
07.06
20:00

INTERCONTINENTAL BLUES LADIES

Eintritt 12 Euro im VVK (14 AK)

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Intercontinental Blues Ladies zu Gast im Scala-Kulturpalast Janice Harrington ? Jan Preston ? Amy Zapf Die afroamerikanische Sängerin und Schauspielerin Janice Harrington feierte gerade ihren 75. Geburtstag. Jetzt trifft sie im Scala-Kulturpalast in Werder/Havel mit der Boogie-Woogie-Pianistin Jan Preston aus Sydney und der Wahlcaputherin und Gitarristin Amy Zapf zusammen. Gebündelte Frauenpower, die ein Feuerwerk an Hits aus Boogie, Blues und Gospel entzünden. Aber auch leise und nachdenkliche Töne werden zu hören sein. Ein musikalischer Cocktail, wie er zu einem Sommerabend an der Havel passt. Janice Harrington stand in Las Vegas mit Showgrößen wie Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. und Lionel Hampton auf der Bühne, der ihr den Spitznamen One-Woman-Show gab. Ein Höhepunkt in ihrer Karriere war der Auftritt für Bischof Desmond Tutu in Oslo anlässlich der Verleihung seines Friedensnobelpreises. Die australische Pianistin Jan Preston hat sich als Filmkomponistin einen Namen gemacht und gehört zu den besten Bluesmusikerinnen ihres Landes. Den akustischen Teppich rollt die Komponistin und Gitarristin Amy Zapf aus Caputh für die beiden Ladies aus. Amy ist eine vielseitige Instrumentalistin und Sängerin. Auf Klavier, Orgel und Gitarre klassisch ausgebildet, hat sie dennoch ihre musikalische Heimat in der afroamerikanischen Musik gefunden.

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
08.06
Fr
09.06
Sa
10.06
So
11.06
Mo
12.06
Di
13.06
Mi
14.06
20:00

Chansonprogramm "Tanz auf dem Vulkan"

Eintritt 7 Euro (Schüler 4 Euro)

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Neuauflage Chansonabend Tanz auf dem Vulkan im Scala Kulturpalast Werder Auf Grund der großen Nachfrage lädt der Seminarkurs Chanson des Helmholtz- Gymnasiums Potsdam herzlich ein zum Chansonabend Tanz auf dem Vulkan mit nachdenklichen sowie turbulent aufwühlenden Songs und Texten von FRANK WEDEKIND, BERTOLT BRECHT, FRIEDRICH HOLLAENDER, CLAIRE WALDOFF und Gedichten von JOACHIM RINGELNATZ und KURT TUCHOLSKY. Requisite: Carlina Rethwilm, Gustav Preißler Korrepetition: Rita Herzog | Frank Siegmeier Einstudierung: Ellen Rossie | Dr. Michael Schenk | Frank Siegmeier Regieassistenz: Marike Sacher Konzept und Leitung: Frank Siegmeier Donnerstag, 08.06.2017, 20:00 Uhr Karten: 7,00 Euro, Schüler 4,00 Euro

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
08.06
Fr
09.06
Sa
10.06
So
11.06
Mo
12.06
Di
13.06
Mi
14.06
20:00

9. SCALA OPEN STAGE

Eintritt frei!!

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Unsere Bühne ist offen für jedermanns Auftritt: Zeigen Sie unserem Publikum Ihr Talent! Ob Gesangstalent, Gitarrenvirtuose, Poetry Slamer, Rapper, Comedian, etc. Jeder kann unsere Bühne für einige Minuten in Beschlag nehmen. Kommen Sie und bewundern Sie Talente! Eintritt frei!

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
22.06
Fr
23.06
Sa
24.06
So
25.06
Mo
26.06
Di
27.06
Mi
28.06
20:00

KLÄNGE DER KARIBIK - BESAME MUCHO

Eintritt 15 Euro VVK (18 Euro AK)

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

KLÄNGE DER KARIBIK. Natasha Tarasova & Gitarrenensemble SonMex interpretieren Mexikanische und Kubanische Liebeslieder.  Aus der Kälte heraus - rein unter die tropische Sonne! Aus der Melancholie - rein in die Lebensfreude und Lässigkeit der Karibik! In dem faszinierendem Programm singt Natasha Tarasova mit Gitarren- und Percussion-Begleitung kubanische und mexikanische Lieder, die das Trio Panchos, Buena Vista Social Club und andere ?Maestros Latinos? unsterblich gemacht haben: Boleros, Bossa Nova, Guajira und... Lassen Sie sich einfach überraschen. Natasha Tarasova. Russische Sängerin und Pianistin mit mexikanischem Pass. Diverse und mitunter exotische Stationen ihrer künstlerischen Laufbahn - St. Petersburg, Odessa, Mexiko, New York, Berlin - spiegeln sich in ihrem Repertoire wider. Charmant und authentisch präsentiert sie es mit ausdrucksstarker Stimme, Humor und mitreißender Lebendigkeit. Sie tritt mit verschiedenen Konzertprogramen im Palacio de Bellas Artes und Nezahualcoyotl Hall? Mexico, Carnegie Hall ? New York. In Berlin beginnt Natasha ihre künstlerische Tätigkeit als Pianistin am Education Projekt der Berliner Philharmoniker ?MusicTANZ? von Wynton Marsalis. Seit dem tritt Natasha in Volksbühne, in der Französische Friedrichstadtkirche Berlin, im Otto-Braun-Saal, im Russischen Kultur-Haus, in der Botschaft von Russland, in dem Rathaus Berlin, Urania, Judische Gemeinde, Kunstfabrik Schlot, der Botschaft von Mexiko, Russische Festtage Berlin, Karneval der Kulturen Berlin, etc. auf . Gitarrenensemble SonMex. Drei mexikanische und ein kubanischer Musiker haben sich in Berlin zusammengefunden und möchten den Reichtum ihrer musikalischen Kultur zeigen. Eric Trejo-Gitarre. Manuel Guarneros-Gitarre, Victor Ibanez-Guitarron und Gesang.? Andres Araque-Latin-Percussion.

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
28.09
Fr
29.09
Sa
30.09
So
01.10
Mo
02.10
Di
03.10
Mi
04.10
20:00

PAPA BINNES JAZZ BAND - älteste DDR Jazzband

Eintritt 17 euro (20 Euro AK)

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Papa Binnes Jazz Band fand sich am 11.11.1959 aus Anlass einer Faschingsauftaktfete als Schülerband zusammen und hatte bald schon an Schulen sowie Universitäten mit Klubabenden und Konzerten erste Erfolge. Einladungen zu verschiedensten Jazz- oder studentischen Veranstaltungen folgten. Eine fünfjährige Arbeit am Deutschen Theater brachte der Band erste Auslandseinsätze und Gastspielreisen, die dann bis heute noch durchgängig ausgeführt werden. Rundfunk- und Fernsehproduktionen ,Einladungen zu Festivals und Dauerengagements zu Klubveranstaltungen haben die Band beliebt und weithin populär gemacht. Ein Dokumentarfilm ( Dixieland?Dixieland ) zeigt die Bandmitglieder auch im privaten Umfeld und dokumentiert eine von über 25 Teilnahmen am Internationalen Dixieland Festival Dresden. Weitere Teilnamen an Jazz Festivals waren in Holland, Dänemark, Polen, Schottland und anderen und im eigenen Land. Die Musik der Gruppe wird dadurch bestimmt, dass Oldtime Standards gespielt werden und kommerzielle Titel in Dixieland-Bearbeitung und Blues, sowie Swing?Titel im Programm sind. Besonders der Vierer-Bläsersatz und die wechselnden Instrumente geben der Band die eigene Klangfarbe.

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
05.10
Fr
06.10
Sa
07.10
So
08.10
Mo
09.10
Di
10.10
Mi
11.10
20:00

ANGELIKA MANN (Die Lütte) "Was treibt mich nur"

Eintritt 15 Euro!!

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Angelika Mann Autobiografie Was treibt mich nur?  Angelika Mann, von Freunden und Fans liebevoll ?die Lütte? genannt, schaut zurück auf ein bewegtes Leben. Auf eine erfolgreiche Karriere, die in den 70er Jahren im Osten Berlins begann und wo sie als junge Rocksängerin größte Erfolge z.B. mit ihrer Band ?Obelisk? feiern konnte. Unvergessen ist bis heute ihre Zusammenarbeit mit Reinhard Lakomy, und auch die Kinder kennen ihre unverwechselbare Stimme aus dem ?Traumzauberbaum?. Offen spricht sie in ihrem Buch auch über Privates und gewährt dem Leser tiefe Einblicke in ihre wechselvolle Biografie, die viele Bezüge zur deutschen Geschichte aufweist. Sie erzählt von ihren ?wilden? Jahren, von ihrer Zeit mit Stars wie Reinhard Lakomy, Manfred Krug, Nina Hagen oder Uschi Brüning. Von der Ausreise nach Westberlin und von ihrem Bühnencomeback. Im Buch offenbart Angelika Mann ihre schier unerschöpfliche Kraft und ansteckende Lebensfreude, berichtet aber auch, mit welchen Widrigkeiten sie zu kämpfen hatte. Angelika Mann gilt als Prototyp der Berliner Sängerin und Bühnenkünstlerin. Klein an Gestalt, jedoch mit kaum zu zügelnder Berliner Schnauze, voluminöser Stimme und herausragender Bühnenpräsenz unterhält sie ihr Publikum als eine ganz ?Große?.

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
12.10
Fr
13.10
Sa
14.10
So
15.10
Mo
16.10
Di
17.10
Mi
18.10
16:00

14. Werderaner Kneipenfest

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Die Tickets für das 14. Werderaner Kneipenfest sind am Kneipenfestabend ab 19:00 Uhr in allen beteiligten Lokalen zum Preis von 12,- ? an der Abendkasse erhältlich. Diese berechtigen zum Eintritt in alle beteiligten Lokale und zur Mitfahrt in dem Kne

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
12.10
Fr
13.10
Sa
14.10
So
15.10
Mo
16.10
Di
17.10
Mi
18.10
20:00

ANOTHER NIGHT IN PARADISE - The Music of Phil Collins

Eintritt 24 Euro im VVK (28 Euro AK)

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

"Another Night in Paradise" kopiert nicht das Original. Das Konzert-Erlebnis respektiert und würdigt es mit jeder Note. So wurde die Musik von Phil Collins noch nie präsentiert. Die Musiker interpretieren die Songs des legendären Künstlers mit spannenden und intensiven Arrangements in einem einzigartigen Konzert-Erlebnis. Alles ist völlig anders und doch bekannt. Ein emotionaler Musik-Abend für Fans und Freunde von Phil Collins und seiner beeindruckenden Karriere. Die Setlist umfasst über 30 Songs und das Publikum wird über 2,5 Stunden hochwertig unterhalten. Auch einige (aktuellere) Genesis-Titel werden Live gespielt, so z.B. ?Mama?, ?Land Of Confusion? oder ?I Can?t Dance?. Selbstverständlich sind sämtliche Klassiker aus der beeindruckenden Solo-Karriere von Phil Collins dabei, u.A. ?In The Air Tonight?, ?Against All Odds?, ?Something Happened On The Way To Heaven? und ?Another Day In Paradise?. Und auf der Bühne ist viel los, denn die Künstler fordern sich selbst heraus und definieren einen hohen Anspruch. Diese packenden Interpretationen schaffen den Spagat zwischen Kunst, Neu- Interpretationen sowie bekannten und beliebten Pop-Melodien. Das Publikum spürt die Liebe zur Musik und die Bewunderung für Phil Collins in einem ergreifenden und unterhaltsamen Konzert-Erlebnis zum Zuhören und Genießen. Spannend, elegant und emotional. Another Night in Paradise - The Music of Phil Collins -

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
26.10
Fr
27.10
Sa
28.10
So
29.10
Mo
30.10
Di
31.10
Mi
01.11
20:00

LUCY VAN KUHL "Fliegen mit dir"

Eintritt 15 Euro im VVK (18 AK)

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Lucy van Kuhl "FLIEGEN MIT DIR" Lucy van Kuhl, vielen bekannt als die charmante Pianistin "Chardonnay" aus dem in der Kleinkunstszene bereits gut etablierten Chanson-Kabarett-Duo "Crémant & Chardonnay" und die treue langbeinige Schönheit von Spiegel-Besteller-Comedy-Autor Tim Boltz in seinem Programm "Rüden haben kurze Beine" nun solo!!!! Jetzt kommt Lucy! Ohne Pardon! Endlich solo! Lucy van Kuhl verbindet exzellentes Klavierspiel mit kabarettistischem Gesang und begleitet sich an der eigentlich lustigen Ukulele zur Abwechslung zwischendurch auch mal bei ernsten Liedern. In Wort und Musik kommentiert sie typische Alltagssituationen, Menschliches und Absurdes. Dabei hat sie so Manches zu erzählen von Konzertreisen mit der Deutschen Bahn, Erlebnissen auf Kreuzfahrtschiffen, menschlichen Eigenheiten und natürlich auch von den eigenen Sehnsüchten und Verliebtheiten, messerscharf beobachtet und auf liebevolle Art seziert. Lucy van Kuhl: Lustig oder wat für`s Herz? Beides. In ihrem Solo-Programm verbindet Lucy Musik-Kabarett mit gefühlvollen Chansons. Taschentücher sind auf jedem Fall zu empfehlen! Mal frozzelt sie über die Berliner Bio ? Gesellschaft, mal besingt sie die Sehnsucht von Herrn Schmidt. Die Problematik eines keimfreien Toilettengangs im ICE beschäftigt sie ebenso wie die melancholische Beobachtung eines Schulfreundes im Cafe. Lucys Programm ist wie Yoga für die Bauchmuskeln: Anspannung, Entspannung ? und am Ende geht man beglückt nach Hause.

  • Live im Scala
  • Konzerte
  • Comedy / Kabarett
Do
02.11
Fr
03.11
Sa
04.11
So
05.11
Mo
06.11
Di
07.11
Mi
08.11
19:05

THOMAS RÜHMANN & BAND "Falsche Lieder"

Eintritt 24 Euro (AK 28)

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

«FALSCHE LIEDER« Rühmann singt Wenzel Die ungewöhnlichen Songs des Liederdichters Hans-Eckardt Wenzel erklingen in neuem musikalischen Gewand. Thomas Rühmann & Band versehen Wenzels bittersüße Texte mit der Musik von Bon Iver, Neil Young, Lambchop, The National, Tunng. Es entstehen rockige Liedstücke, verwoben in den globalen Themen: Liebe, Glück, Welt. Voller Melancholie. Voller Lust am Leben. Wenzel bleibt Wenzel, aber Bekanntes wird fremd, Leises laut, Falsches wird richtig. Besetzung: Thomas Rühmann (voc/guit), Michael Ritter (guit), Peter Schenderlein (piano/keyboard), Lexa Thomas (bass), Gören Eggert (drums) Nach dem Neil Young - Gundermann Abend «Jung & Young« folgt das Wenzel-Projekt «Falsche Lieder«. Das Duo Thomas Rühmann und Rainer Rohloff erweitert sich zum Rock-Quintett. Fünf exzellente Musiker nähern sich dem wohl eigenwilligsten deutschen Liederdichter der Gegenwart: Hans-Eckardt Wenzel. Dessen preisgekrönte Songs verblüffen, begeistern, verstören. Sie sprengen jede Schublade, sind hochpoetisch und zugleich politisch. Der Schauspieler Thomas Rühmann singt Wenzels Lieder seit vielen Jahren. Seine Idee, die Texte musikalisch anders zu besetzen, machen sie neu erfahrbar. In jedem Falle sinnlich, rockig, überraschend.

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
09.11
Fr
10.11
Sa
11.11
So
12.11
Mo
13.11
Di
14.11
Mi
15.11
18:00

ANNE HAIGIS - Companions Tour

Eintritt 22 Euro VVK

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Anne Haigis "Companions-Tour" Ein besonderes Beispiel für diese Qualitätsmerkmale stellt Anne Haigis dar, die seit den achtziger Jahren für einen künstlerisch und qualitativ hohen Standard steht. Mit ihrem brandneuen Live Album ? 15 Companions? im Gepäck, kombiniert die Sängerin einige ihrer Hits wie "Kind Der Sterne" oder "Freundin" mit Titeln anderer Musiker. Wie z.B. "No Man's Land", den Anne bereits im Verbund mit Tony Carey und Eric Burdon mitreißend interpretierte. Mit viel Schwarz in der Stimme erkundet die Künstlerin auf "Out of the Rain" und "We Danced" die Ecken des Gospel. Mit dem ihr eigenen Herzblut erschafft sie bewegende Momente. Gerade noch gefangen von der Eindringlichkeit des melancholischen Tom Waits - Klassikers "Waltzing Mathi lda" findet man sich im nächsten Moment in der rockig pulsierenden Leichtigkeit von "Life Is Wonderful" wieder. Mühelos schlägt sie Brücken von US - Southern Rock über Blues bis hin zu Gospel und Folk, alles Genres, mit denen Anne von jeher tief verwurzelt ist. Melodiöse Soli wechseln mit treibendem Bottleneck - Blues. Bei den Balladen erweist sie sich als einfühlsame Pianistin. Ein Abend mit Anne Haigis und ihrer unverwechselbaren, mal rauen, mal sanften und stets kraftvollen Stimme besitzt jene künstlerische Güteklasse, die den Zuhörern unvergesslich in Kopf und Herz haften bleibt: Ein Konzert mit der vielseitigen Musikerin fühlt sich nicht zuletzt deshalb auch immer an wie ein Abend unter Freunden.

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
16.11
Fr
17.11
Sa
18.11
So
19.11
Mo
20.11
Di
21.11
Mi
22.11
19:00

GERD CHRSTIAN - "Sind die Lichter angezündet"

Eintritt 20 Euro!!

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt

Gerd Christian ? Sind die Lichter angezü ndet ? Die Erfolgsgeschichte Gerd Christians mit seinem Kultsong und Millionen best seller "Sag ihr auch" (Hit des Jahres 1979) ist sein Markenzeichen und sein Bekanntheitsgrad ist auch nach 40 Jahren Bühnenpräsenz ungebrochen . Gerd Christian , in Greifswald geboren, ist aus der gesamtdeutschen Schlagerszene und den Radiocharts nicht mehr wegzudenken. M it mehr als 40 Single - und 7 Album - Veröffentlichungen, wie ?Persönlich? (2014) ? kann er eine beachtliche Discografie vor weisen . Doch zum Ausk l ang des Jahres wird es auch be i m beliebten Sänger Gerd Christian etwas ruhiger und besinnlich er . ? Sind die Lichter angezündet ? , heißt sein liebevoll zusammen gest ellt es Weihn a chtsprogramm mit dem er seine Fans landauf, landab auf die Weihnachtszei t einstimmt. . Bekannte Weihnachtslieder, aber auch N eukombinationen, wie ? T auch in den Winter ein ? , ? Am schönsten T ag des J ahres ? oder ? Weihnachten in deine Augen sehen ? überzeugen du r ch musikalische Tiefe und zeigen einen Sänger, der mit seiner Stimme zu verzaubern weiss. Ein Programm für besinnliche stunden, dass Sie nicht v erpassen sollten.

  • Live im Scala
  • Konzerte
Do
30.11
Fr
01.12
Sa
02.12
So
03.12
Mo
04.12
Di
05.12
Mi
06.12
16:00

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Partner von CINEWEB